Archiv der Kategorie: Raumfahrt

Verbildet und Action in Space!



Thema: Bildung. Was ist das für ein Bildungssystem, bei dem sich heutzutage die Lernenden durch Ankreuztests, vergleichende Prüfungen, ein Fähigkeitenbewertungssystem und andere bekloppte Neuschöpfungen ohne Inhalt und Sinn quälen dürfen? Sie haben genauso viel Stress wie wir früher, haben aber durch das obskure Punktesystem direktes Feedback zu ihren ‚Anstrengungen‘. Nur gelernt haben sie dabei nichts, was das Fach angeht. Oder wenig, wir wollen ja nicht spotten.
Fakt ist doch, dass die jungen Leute von heut auf eine falsche oder faule Art einem Wertesystem folgen, dass es draußen in der Welt nicht gibt – Stop! Doch eines lernen sie: Dass es wichtig ist, relativ zu den anderen besser zu sein, in genau der Wertung, die dem Entscheidungsträger wichtig ist. Gab es früher auch, wir waren ja nicht doof. Nur heute kann es passieren, dass der ‚Gewinner‘ des Wettbewerbs danach aber durch totale Unkenntnis auffällt. Das war früher eher selten.Tempora mutantur (darf gerne gegoogelt werden)

Link


Philosoph Konrad Paul Liessmann

Raumfahrt: Die letzten Wochen und Tage war einiges los ‚da oben‘. SpaceX hat seine vierte Return-Kapsel Dragon zur ISS geschickt, die heute heile die Rückkehr zur Erde absolviert hat. Die Chinesen starteten eine Demonstrationssonde zum Mond, die die Möglichkeiten für eine zukünftige Lande- und Return-Mission (Chang’e 5) ausloten soll. Beides finde ich großartig, weil wir das einfach machen und ausprobieren müssen!Als nachrangige Mission klebt an der dritten Stufe der Long March 3C ein privates Experiment, das in nur 6 Monaten nach Freigabe fertiggestellt worden war. Gebaut in: Luxemburg. Klasse!
Auf der ISS selber gab es einen weiteren Space-Walk, bei dem die zwei Kosmonauten Maxim Suraev und Alexander Samokutyaev ein paar nicht mehr gebrauchte Komponenten zum Verbrennen in Richtung Atmosphäre schmissen. Dann machten sie noch Fotos von den russischen Teilen der ISS.
Nach SpaceX startet dieser Tage auch Orbital Science ihren Transporter Nummer 2 zu ISS. Nummer zwei der Commercial Helpers der NASA.
Und nicht zu vergessen: Der Mars wurde die Tage von einem aus der Oortschen Wolke entflohenen Kometen (C/2013 A1 auch Siding Spring genannt) besucht. Naja, könnte man sagen, sei’s drum. Aber weit gefailed: denn zufälligerweise haben wir in der Gegend sieben (7!) robotische Fahrzeuge am Start. Zwei Rover und drei Orbiter der USA, sowie einen europäischen und einen indischen Orbiter. Irgendwie cool das!

Nachzulesen auf spaceflightnow

Ticker vom 25. September 2014, 15:00

 

Verlag:“ Sinfonie“ soll heute versendet werden, wir bleiben hoffnungsvoll – Satz und Umschlag zu „Black Ice“ fertig. Letzte Prüfung läuft – Die Bauarbeiten zum Büro- und Lagerhaus des Verlages stagnieren, sollen aber am Wochenende verstärkt fortgesetzt werden
Cover_BI_500
Wetter:  Bewölkt, leichter Wind. 17,5°C
Raumfahrt: Zum vierten Mal dockt ein privates, von SpaceX gebautes, Transportfahrzeug an die Internationale Raumstation ISS: die Dragon. An Bord befinden sich auch Mäuse – Nur wenige Tage hintereinander erreichen zwei Sonden den Mars. Zuerst „MAVEN“ der NASA und danach „Mangalyaan“ oder MOM aus Indien
Quelle: SpaceFlightNow